Apolonio Morales 29 / Madrid, Spanien / PARKLIFT 462/463

Diskretes Parken mit Klima-Vorteil. Madrider Renovierungsprojekt mit WÖHR Parkliften erhält höchste Öko-Zertifizierung.

Der Juni 2021 erlebt eine Premiere in der Geschichte ökologischen Renovierens: Das renommierte LEED® Green Building Rating System™ zielt darauf ab, nachhaltiges Bauen weltweit zu stärken und zu fördern. Im Rahmen dieses Zertifizierungssystems wird jetzt erstmals ein Renovierungsobjekt in Europa mit einer Platinum-Zertifizierung ausgezeichnet, der höchsten zu vergebenen Zertifizierungsstufe. Die Projektbeteiligten betonen, dass es sich bei dem Gebäude Apolonio Morales 29 in der spanischen Hauptstadt Madrid um eines der ökologischsten in ganz Europa handele. Ein Gebäude, zu dessen hervorragenden inneren Werten auch der schwäbische Parksystem-Spezialist WÖHR beigetragen hat.

14 unterirdische Stellplätze mit ökologischem Zusatznutzen

Tatsächlich ist das Gebäude ein Musterbeispiel für energieeffizientes, umweltverträgliches Bauen. Raumlüftung und Klimatisierung erfolgen beispielsweise durch Geothermie (Erdwärme) und Solarthermie (Sonnenenergie). Auch eine neue platz- und energiesparende Parkraumlösung gehört zum Erneuerungskonzept. Aufgrund der klimatischen Bedingungen in Madrid war eine Lösung gefordert, die unterirdisch funktioniert und in den Klimatisierungskreislauf des Gebäudes integriert ist. Man entschied sich für WÖHR als innovativen Partner für diese anspruchsvolle Aufgabe. Ausgewählt wurden zwei versenkbare mechanische Doppel-Parklifte der Modellreihe 463-2,0 D mit zwölf Stellplätzen auf drei Ebenen sowie ein Einzel-Parklift 462-2,3 E mit zwei Stellplätzen auf zwei Ebenen. Die Parkebenen können waagerecht befahren werden.

Wie es sich für ein Öko-Projekt gehört, wurden die Parklifte zusätzlich mit E-Ladestationen ausgerüstet. Der Belag der Deckelplatte wurde an den Bodenbelag des Außenbereichs angeglichen, sodass die Parklifte außerhalb der Parkvorgänge unsichtbar sind. Der eigentliche Clou des Projektes ist, dass die Betonummantelung für die Parklifte als geothermischer Wärmetauscher fungiert, mit dem weitere Energie für die Klimatisierung des Gebäudekomplexes gewonnen werden kann. Eine ‚coole‘ Idee für entspanntes Parken unter der heißen Madrider Sonne.

Bilder: © Fernández Molina Obras Y Servicios S A

Projektpläne

Planungsunterlagen